EINBLICKE: DER MENSCH HINTER DER KAMERA

 

Drum prüfe wer sich ewig bindet…

…ist der wohl klassischste Spruch, wenn es um Hochzeiten geht. Ihr als Paar seid Euch nun sicher und habt die Liebe des Lebens gefunden. Vermutlich aber fragt Ihr Euch auch: „Wer ist eigentlich dieser Patrick Harazim?“ und möchtet meine Person ebenso gründlich unter die Lupe nehmen. Schließlich entstehen nur dann gute Bilder, wenn wir uns sympathisch sind.

WER IST ER DENN NUN?

Natürlich könnte ich Euch jetzt so einiges über meine theoretischen Fähigkeiten erzählen und mit hochtrabenden Fachbegriffen ordentlich „Wind“ machen. Da mir selbst jedoch stets die Menschlichkeit wichtiger als oberflächliche Stichpunkte ist, verrate ich Euch gerne, mit wem Ihr es am großen Tag zu tun haben werdet. Dass der Mensch ein soziales Wesen ist, ist ein unumstößlicher Fakt. Diese Tatsache durchzieht mein Leben wie ein roter Faden und ist letztlich auch der Stein des Anstoßes hin zu Hochzeitsfotografie gewesen. Ich selbst bin Familienmensch durch und durch. Mit meiner großartigen Partnerin erlebe ich schon seit Jahren, wie wertvoll ein liebevolles Zuhause ist. Zeit mit ihr und unserem Sohn zu verbringen, gibt mir Kraft und inspiriert mich immer wieder neu. Kein Wunder also, dass ich jede freie Minute mit diesen beiden Menschen verbringe. Zu ihnen kehre ich nach langen Arbeitstagen zurück und weiß, dass sich jede erdenkliche Mühe gleich mehrfach auszahlt.

Your Narrative blog will appear here, click preview to see it live. For any issues click here

Fotos: herz-flimmern ♥
Und auch wenn das bereits nach einem echten Traumleben klingt (das ist es, keine Frage!), spielt auch die Freundschaft für mich eine besondere Rolle. Umgeben von lieben Menschen habe ich das Glück, ein wertvolles soziales Netz mein Eigen zu nennen. Für meine Freunde da zu sein und immer wieder neue Kontakte zu knüpfen, erfüllt mich mit Freude und macht mein Leben perfekt. Auch meine Brautpaare nehme ich stets in diesen engen Kreis auf und begleite sie, wie ich es auch für jeden guten Freund tun würde.

UND WAS MACHT ER NOCH?

Freunde, Familie, Fotografie. Die drei großen „F“ meines Lebens sorgen dafür, dass es niemals langweilig wird. Manchmal jedoch braucht jeder Mensch ein wenig Zeit für sich selbst. Diese verbringe ich gerne beim Mountainbiken in der Natur, denn hier finde ich Ruhe und Entspannung. Meine Touren schenken mir nicht nur Freiheit, sondern wertvolle Inspiration, die ich in meine Arbeit einfließen lasse. Zudem hält mich mein Mountainbike fit, was sich bei manch waghalsiger Perspektive lohnt. Die Fotografie schläft bei mir nie. Ist meine Familie gerade nicht da und kündigt sich kein Freund zu einem gemeinsamen Gläschen Gin (jeder braucht ein Laster) an, widme ich meine gesamte Aufmerksamkeit dieser Leidenschaft. Nicht nur mit der Kamera per se, sondern auch am Computer probiere ich immer wieder Neues aus und erweitere meinen Horizont. Das bedeutet nicht selten durchwachte Nächte voller Experimente und Ideen, während meine Lieben längst friedlich schlafen. Jetzt kennt Ihr mich ein wenig besser und könnt selbst entscheiden, ob ich der Richtige für Euch bin. Sucht Ihr jemanden, der beim Fotografieren die Menschlichkeit nicht ausblendet und eigene Erfahrungen und Emotionen einbringt, bin ich Euer Mann!